DE:RPi Grundlegendes Hardware Setup

From eLinux.org
Revision as of 13:38, 21 August 2012 by Kage (Talk | contribs)

Jump to: navigation, search

Work in Progress - Übersetzung in Arbeit

RaspPi.png Back to the Hub


Getting Started:

Buying Guide - for advice on buying the Raspberry Pi.

SD Card Setup - for information on how to prepare the SD Card used to boot your Raspberry Pi.

Basic Setup - for help with buying / selecting other hardware and setting it up.

Beginners Guide - you are up and running, now what can you do?

Advanced Setup - for more extensive information on setting up.

Trouble Shooting - some things to check if things don't work as expected.

Typische Hardware, die Sie benötigen

Obwohl der RPi ohne zusätzliche Hardware benutzt werden kann (abgesehen von einem Netzteil), wäre er in der Grundausstattung nicht als allgemeiner Computer sinnvoll zu nutzen. Wie bei jedem normalen PC werden Sie zusätzliche Hardware benötigen.

Wichtig Für USB Geräte außer einer Maus oder einer einfachen kabellosen Tastatur (also USB Geräte, die mehr als 100mA benötigen) wird ein USB Hub mit externer Stromversorgung dringend empholen. Eine technische Diskussion über die Gründe dafür findet sich hier. Der interne USB Hub des RPI's wurde als "single-load unit" ausgelegt. [Original-Text: Specifically the RPI's built in USB hub is designed only for "Single current unit" USB devices.]

Die folgende Hardware ist mehr oder weniger wichtig und ist bei The Pi Hut sowie vielen anderen Elektronikläden erhältlich:

Weitere empfohlene Hardware:

Erstellen einer SD Card mit dem Betriebssystem

Da der RPi über keinen internen Speicher oder eingebautes Betriebssystem verfügt, benötigt er eine SD-Karte, die in der Lage ist den RPi zu booten.

Anmerkung: Eine RPi SD Karte kann nur einen RPi booten. Ein normaler PC wird sich weigern von einer RPi SD Karte zu booten.

Die folgende Anleitung setzt voraus, dass sie eine vorkonfigurierte SD Karte besitzen.

To check your SD card is compatible with Linux, see RPi VerifiedPeripherals#SD_cards.

Tastatur und Maus

Die meisten Standard UBS Tastaturen und Mäuse lassen sich mit dem RPi verwenden. Kabellose Tastatur / Maus -Kombinationen sollten auch funktioniern, sie haben den Vorteil, dass nur ein USB Anschluss für den kabelloser Empfänger benötigt wird. Um eine Bluetooth Tastatur oder Maus zu verwenden wird ein kabelloser Empfänger für Bluetooth benötigt (belegt ebenfalls nur einen USB Anschluss).

Beachten Sie, dass Model A einen USB Anschluss hatte und Model B nur zwei USB Anschlüsse hat (normalerweise belegen einfache Tastatur / Maus Kombinationen zwei USB Anschlüsse) - siehe auch USB Hub weiter unten.

Ein Liste mit zu Linux kompatiblen Tastaturen und Mäusen findet sich unter RPi Verified Peripherals.

Bildschirm

Es gibt zwei Möglichkeiten den RPi an einen Bildschirm (Monitor, Fernsehgerät) anzuschließen: HDMI (Hohe Auflösung) und Composite Video (niedrige Auflösung).

  • HD Fernseher und die meisten LCD Monitore können mit einem "männlichen" HDMI Kabel oder mit einem preiswerten DVI Adapter angeschlossen werden. Die HDMI Versionen 1.3 and 1.4 werden unterstützt, aber ein Kabel mit Version 1.4 wird empfohlen. Der RPi unterstützt die Audio- und Videoausgabe über HMDI, der HDMI Anschluss ist aber nicht als Eingang für HDMI Signale geeignet.
  • Die meisten älteren Fernseher können über Composite Video (mit einem Gelb-zu-Gelb Kabel) angeschlossen werden. PAL und NTSC Fernseher werden unterstützt. Beachten Sie, dass der Cinch Ausgang composite video überträgt und keine Radiosignale, so dass der Anschluss nicht für den Antenneneingang eines Fernsehers geeignet ist. Sie müssen den gelben Videoeingang oder ein SCART Eingang mit einem Adapter nutzen.


Bei der Benutzung von Composite Video kann das Audio-Signal über eine 3.5mm (1/8 inch) Klinke bezogen werden und an den Fernseher oder einen Verstärker angeschlossen werden. Um das Audiosignal zu übertragen, benötigen Sie einen Adapter von 3.5mm Stereoklinke auf zwei Cinch-Stecker (rot und weiß). Die roten und weißen Cinch Stecker können mit den entsprechenden Buchsen am Fernseher, einem Verstärker oder einem SCART Adapter angeschlossen werden. - Eine weitere Möglichkeit ist es, einen Kopfhörer mit Verstärker an die 3.5mm Klinkenbuchse anzuschließen. An die 3.5mm Klinkenbuchse darf ein passiver Kopfhörer nicht direkt angeschlossen werden, da der Ausgang nicht in der Lage ist einen Kopfhörer mit Strom zu versorgen, der Ausgang liefert nur die notwendige Spannung für einen Verstärker. Schließt man ein Gerät mit zu geringem Eingangswiderstand an, wird der Ton möglicherweise verzert.


Hinweis: Es ist keine VGA Ausgabe verfügbar, so dass ältere VGA Monitore einen teuren Adapter benötigen.

Die Verwendung eines HDMI zu DVI-D (digital) Adpters mit einem DVI zu VGA Adapter wird nicht funktionieren. HDMI überträgt kein DVI-A (analog) Signal, das für die Konvertierung zu VGA benötigt wird - für die Konvertierung von HDMI oder DVI-D zu VGA (bzw. RGB) wird ein aktiver Adapter (mit eigener Stromversorgung) benötigt. (Es kann preiswerter sein einen neuen Monitor zu kaufen.) Das Fehlen von VGA wurde als vorangiges Problem erkannt. In einen Slashdot Interview (Q/A with Slashdot) hat Eben gesagt, dass es einen Plan für eine Erweiterung gibt.

Für ausführliche Information siehe Rpi Screens.

Work in Progress - Übersetzung in Arbeit

Power Supply

Stromversorgung

Das Gerät benutzt einen Mikro USB Anschluss zur Stromversogrung (nur der Pin zur Stromversorgung ist verdrahtet, so dass keine Datenübertragung über diesen Anschluss möglich ist). Ein normales Handyladegerät mit Micro USB Anschluss ist ausreichend, wenn es 700 mA Strom bei 5 Volt Spannung erzeugen kann. Prüfen Sie die Angaben auf Ihrem Ladegrät genau und lesen Sie weitere Informationen unter beware cheap knock-offs!. Passende Ladegeräte sind im RPi Shop, The Pi Hut oder eBay erhältlich und empfehlenswert, wenn Sie wegen einem passenden Netzteil unsicher sind.

Sie könne eine Vielzahl anderer Stromquellen benutzen (vorrausgesetzt sie sind in der Lage ~700mA Strom abzugeben):

  • Computer USB Anschlüsse oder aktive USB Hubs (abhängig von der Stromstärke des Anschlusses)
  • Spezielle Steckernetzteil mit USB Anschluss
  • Handy Batterien zur Notfallversorung (abhängig von der Stromabgabe) (theoretisch - muss bestättigt werden)
  • Moderne Fernseher mit eingebauten USB-Anschlüssen (bestättigt für die Modelle Sony KDL-40HX723 und KDL-55NX813)

You can use a range of other power sources (assuming they are able to provide enough current ~700mA):

  • Computer USB Port or powered USB hub (will depend on power output)
  • Special wall warts with USB ports
  • Mobile Phone Backup Battery (will depend on power output) (in theory - needs confirmation)
  • Modern TV with built-in USB (for example, it has been shown to work with the Sony KDL-40HX723 and KDL-55NX813)
  • Internet Routers with USB Ports (the BT Home Hub 3 seems to run the Pi nicely)

To use the above, you'll need a USB A 'male' to USB micro 'male' cable - these are often shipped as data cables with mobile phones.

For detailed information about power requirements see RPi Hardware - Power.

Cables

You will probably need a number of cables in order to connect your RPi up.

  1. Micro-B USB Power Cable (see above) picture. This has to be a high quality one. Tested cables available at The Pi Hut
  2. HDMI-A picture or Composite cable picture, plus DVI adaptor picture or SCART adaptor picture if required, to connect your RPi to the Display/Monitor/TV of your choice. Tested cables available at The Pi Hut
  3. Audio cable picture, this is not needed if you use a HDMI TV/monitor.
  4. Ethernet/LAN Cable (see below) picture.

The price you pay for an HDMI cable can very wildly and under most circumstances a low-cost cable from a reputable online or local supplier will be absolutely fine, but the definition of what constitutes 'low cost' can vary wildly - for example, in the UK, a 1m cable can be purchased for anything between £1 and £24.99. If, however, you want to drive a display some distance from the RPi (say greater than the ubiquitous 1.8m/6ft), or you are using a video switch to share a display between several devices, then higher quality cables might be wise - for example, a pair of 1m HDMI cables purchased in a UK 'pound shop' worked fine when directly connected between the RPi and a display, but would not give a stable picture when used via an HDMI switch. Replacing the £1 1m cable with a 1.5m cable bought online for £1.30 fixed the problem. For more insight: Why you don't need to spend more than £2 on an HDMI cable

Additional Peripherals

You may decide you want to use various other devices with your RPi, such as Flash Drives/Portable Hard Drives, Speakers etc.

For detailed information see RPi Verified Peripherals.

Internet Connectivity

This may be an Ethernet/LAN cable (standard RJ45 connector) or a USB WiFi adaptor. The RPi ethernet port is auto-sensing which means that it may be connected to a router or directly to another computer (without the need for a crossover cable[1]).

Support for USB WiFi adaptors will vary - see RPi Verified Peripherals.

USB-Hub

In order to connect additional devices to the RPi, you may want to obtain a USB Hub, which will allow multiple devices to be used.

It is nearly a requirement that a powered hub is used - this will provide any additional power to the devices without affecting the RPi itself. The USB ports are fused at about 140ma each without an additional external power source. This not enough to power a hard drive, and you may even have trouble powering wireless adapters and other peripherals. There is enough current out there, however, for mice and most keyboards. (see RPi Hardware - Power section).

USB version 2.0 is recommended. USB version 1.1 is fine for keyboards and mice, but may not be fast enough for other accessories.

Heatsink

Not a vital accessory for your RPi, but will help to reduce the CPU's temperature whilst under load. Via The Pi Hut or eBay

Case

Since the RPi is supplied without a case, it will be important to ensure that you do not use it in places where it will come into contact with conductive metal or liquids, unless suitably protected. Some form of case should be considered, and there is a Rpi case thread on the forum.

For detailed information see Rpi Cases.

SD card reader

If you will not use a preloaded SD card to boot from, you will need an SD card reader to prepare an SD card.

Note that the SD card reader will be connected to a traditional PC, not to the RPi. You may use an SD card reader integrated into your PC, or you may use a dedicated USB-connected SD card reader. Note that several peripherals may also be used as an SD card reader, for example cameras, smartphones, camcorders and GPS units.

Expansion & Low Level Peripherals

If you plan on making use of the low level interfaces available on the RPi, then ensure you have suitable header pins for the GPIO (and if required JTAG) suitable for your needs.

Also if you have a particular low-level project in mind, then ensure you design in suitable protection circuits to keep your RPi safe (details will be made available within the RPi Projects, Guides & Tutorials section).

For detailed information see Rpi Low-level Peripherals.

Connecting Together

A diagram denoting the places of the different components on the Rpi, made by Paul Beech. Click to enlarge.

You can use the diagram to connect everything together, or use the following instructions:

  1. Plug the preloaded SD Card into the Pi.
  2. Plug the USB keyboard and mouse into the Pi, perhaps via a USB Hub. Connect the Hub to power, if necessary.
  3. Plug the video cable into the screen (TV) and into the Pi.
  4. Plug your extras into the Pi (USB WiFi, Ethernet cable, hard drive etc.). This is where you may really need a USB Hub.
  5. Ensure that your USB Hub (if any) and screen are working.
  6. Plug the power source into the main socket.
  7. With your screen on, plug the other end of the power source into the Pi.
  8. The Pi should boot up and display messages on the screen.

It is always recommended to connect the MicroUSB Power to the unit last (while most connections can be made live, it is best practice to connect items such as displays and other connections with the power turned off).

If you use both a R-PI power supply and a powered hub, its recommended you connect them to the same switched power bar, and use the switch on the power bar to switch off both the R-PI and hub at the exact same time.

Also, always shutdown using the software shutdown function, not by pulling the plug. When not using a GUI, (with a GUI use the GUI command) you can use the command "shutdown -h now", and power off when all the LED's on the board (except the power LED) go off. This is especially important the first time you boot, as in the process the R-PI modifies the content of the SD-card, without a clean shutdown the contents of the card may be damaged.

The RPi may take a long time to boot when powered-on for the first time, so be patient, and cleanly shutdown afterwards, as described above!

External Links

For a verbose guide aimed at absolute beginners, see Peripherals You'll Need and Getting Started in h2g2's 'Introducing the Raspberry Pi'.

References

  1. Wikipedia:Auto-MDIX